Liste täglich gesperrter Spieler auf der Seekarte

Dieses Thema im Forum 'Update- und Ideensammlung' wurde von Ꮗιℓ∂єsαu gestartet, 27 April 2022.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ☠Virginia☠

    ☠Virginia☠ Foren-Herzog

    es gab Zeiten da wurden die Spielernamen mit ID veröffentlicht die vom Chat gebannt wurden oder deren Acc gesperrt wurden. Und eine ID und der Spielername der für jeden ersichtlich ist, hat mit Datenschutz nichts zu tun. Es werden ja keine persönliche Daten wie Wohnanschrift, Vor-und Zuname veröffentlicht.
    BP versteckt sich gerne hinter diesem Datenschutz weil sie sich nicht mehr die Mühe machen wollen die Spieler für ihre Vergehen zu veröffentlichen
     
  2. .Måjor_Sniper.

    .Måjor_Sniper. Foren-Grünschnabel

  3. k95139zi

    k95139zi Kommandant des Forums

    ....besagt das Gesetz, dass die Informationen für einen Personenbezug sich auf eine natürliche Person beziehen müssen.

    Das heißt im Umkehrschluss, dass der Datenschutz für Angaben über juristische Personen wie Körperschaften, Stiftungen und Anstalten nicht greift.

    ... Für einen Personenbezug müssen Daten daher bestimmten oder bestimmbaren lebenden Personen zuzuordnen sein.



    Möglicherweise ist die Überschrift
    Liste täglich gesperrter Spieler auf der Seekarte

    für Einige hier etwas irreführend. Gemeint ist für mich eine Liste der täglich gesperrten Acc. Genau an der Stelle könnt Ihr Euch den Verweis auf das dsgvo.Gesetz unter den Arm klemmen und von dannen schleichen.

    Ein Spieler ist natürliche Person. Ein Spiel - Acc. aber nicht.

    Eine Verbindung zwischen beiden ( Acc. und Spieler ) ist nur BP möglich. Selbst da habe ich Zweifel ( a.G. nicht ordentlich verifizierten Anmeldungen).

    Solange BP auf eine solche Black-List nicht "Susi Sorglos" besitzt den acc. " Rosa Einhorn" und den haben wir Debufft/ gebannt/ gelöscht
    schreibt, ist es Essig mit Verstoß gegen dsgvo.

    Beispiele für personenbezogene Daten:
    • Name und Vorname;
    • eine Privatanschrift;
    • eine E-Mail-Adresse wie vorname.nachname@unternehmen.com;
    • eine Ausweisnummer;
    • Standortdaten (z. B. die Standortfunktion bei Mobiltelefonen)*;
    • eine IP-Adresse;
    • eine Cookie-Kennung*;
    • die Werbekennung Ihres Telefons;
    • Daten, die in einem Krankenhaus oder bei einem Arzt vorliegen, die zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person führen könnten.
    ..... sind selbstverständlich schützenswert. Keine Frage.

    Bei den Spiel-acc. sieht es aber ganz anders aus:
    Erstens gehören diese nach wie vor BP ( Eigentümer) - auch wenn die Spieler ( vorübergehender Besitzer) das immer anders sehen.

    Zweitens hilft ein Blick in die AGB's. Sinngemäß steht da, dass BP Euch einen acc. zur Verfügung stellt und ggf. diesen wieder einzieht wenn der Spieler gegen die AGB verstößt.
    Nennt sich Innenverhältnis zwischen Spieler und BP. Dieses steht unter dem Schutz des dsgvo. Aus ur-eigenem Interesse hält sich BP daran.

    Wenn dann ein Spieler im Forum/ Chat/ TS etc. die Verbindung - zwischen seinen personenbezogenen Daten und dem acc. den er von BP erhalten hat - ausplaudert endet der Schutz.

    Wer hier jetzt immer noch dsgvo schreit, darf sich gerne eine professionelle Rechtsberatung ( bin ja nur ein Laie und genau deshalb verweise ich auf einen Profi :cool:) holen. Vergesst aber nicht, dass die Rechtschutzversicherungen nur bei Aussicht auf Erfolg zahlen. Mal davon abgesehen, dass eine Selbstbeteiligung sowieso fällig wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Mai 2022
    тяση gefällt dies.
  4. -Hugo1970-Lmp

    -Hugo1970-Lmp Forenprofi

    es werden nur kleine Spieler kurz gesperrt. Das Programm von SF taugt nicht die den Bot benutzen lachen sich auf TS schlapp über das Bot Erkennungsprogram. Einfach Super SF
     
  5. Ꮗιℓ∂єsαu

    Ꮗιℓ∂єsαu Forenprofi

    Da es wichtig ist endlich mal mit der ganzen Geschichte in Bewegung zu kommen, möchte ich mich zu dem Beitrag von k95139zi äußern.

    Es ist richtig, dass mit "Liste täglich gesperrter Spieler auf der Seekarte" tatsächlich die Anzahl und der Name der gesperrten Schiffe gemeint war. Nach meinem Urteil könnte man ohne Probleme die gesperrten Schiffsnamen auflisten, da so keine Möglichkeit zur Rückverfolgung besteht. Man würde durch dieses Vorgehen endlich die Botter von ihrem Schattendasein befreien und sie für alle sichtbar machen. Wenn Bigpoint es tatsächlich "ernst" mit ihren AGBs und vollmundigen Ankündigungen meint, sollte diese Vorgehensweise doch der Sache sehr dienlich sein. Es gibt scheinbar ein weit größeres Problem. Bigpoint möchte dieses Thema tot schweigen und die Spieler dazu bewegen weder im globalen Chat noch im Forum darüber zu schreiben. Sie fürchten um die Existenz des Spiels. Das ist meine ehrliche Vermutung.

    Jedes Mal, wenn ich aus gutem Grund eine ganze Gilde oder aber auch Einzelspieler beim Support wegen verschiedener Vorwürfe melde, die im Einzelfall meistens durch einen Mitarbeiter namens "Michaela" (Name sehr wahrscheinlich frei erfunden) bearbeitet werden, erhalte ich stets eine sehr nett formulierte Antwort, die sicherlich als Kopie in einer Vorlage vorhanden ist. Die Antwort ist immer identisch. "Wir machen und tun, aber wissen darfst du nichts". Keine meiner Vorwürfe wurden nach angeblich entsprechender Prüfung sanktioniert, obwohl die Meldungen sehr detailliert und leicht nachvollziehbar waren. Die gemeldeten Spieler oder Gilden mit sehr hohen Botteranteil fuhren unbehelligt noch Tage danach über die Karten. Jetzt frage ich mich als Spieler, ob überhaupt eine Überprüfung stattfindet oder die meldenden Spieler nur "abgefertigt" werden, damit sie Ruhe geben. Letzteres erscheint mir am wahrscheinlichsten. Nicht einer der Spieler wurde gesperrt. Nicht einer! Also entweder sorgt BigPoint für gewissenhafte Arbeit beim Support, ohne ausschließlich auf die wirtschaftlichen Interessen des Unternehmens zu achten oder ihr hebt die AGBs auf. Dann kann jeder machen, was er oder sie will und gut. Alles andere ist eine vorsätzliche Falschdarstellung, die nur dazu dient, die wirtschaftlichen Ziele Bigponts zu erreichen. Die bisherigen Sanktionen reichen nicht, um die Dauerbottergilden und Benützer von illegalen Drittprogrammen zu erziehen. Sie machen fleißig weiter was sie wollen und pfeifen auf die ehrenamtlichen des Forums und Bigpoint und deren heilige AGBs. Ich fordere Bigpoint hiermit auf, für Klarheit zu sorgen. Wir warten schon 16 Jahre auf das Verschwinden des Botterproblems. Das Maß ist absolut "VOLL". Die Geduld der Spieler bezüglich der Glaubwürdigkeit Bigpoints am Ende.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Mai 2022
    der~joker und WOODESROGERS) gefällt dies.
  6. DerVersucher

    DerVersucher Foren-Grünschnabel

    Ich weiß ja nicht, wie lange die obigen Kritiker schon dabei sind. Aber wer schon länger dabei ist, kennt solche Botterlisten schon. Gab es schon. Die waren damals privat organisiert und haben nichts geändert. Jeder kannte die Botter, bzw. glaubte die Botter zu kennen. Allerdings hatte das auch beträchtliche Auswirkungen auf das Spiel, die Organisation der Gilden und die Streitkultur auf den Servern. Am Ende hat jeder jeden des Bottens beschuldigt und es gab im Grunde keinen mehr, der nicht gebottet hat, mit Bottern gefahren ist und Mitglied einer Gilde mit Bottern war. Ihr habt ja keine Ahnung was alles in der Anfangszeit passiert ist, wie die Spieler groß geworden sind. Damals war BP noch klein und ist oft von Spielern mit besseren Anwälten verklagt worden. Wer 16 Jahre dabei ist und immer noch über Botter klagt, ist wie jamand der in die Sahara zieht und sich dort am Sand stört.
     
    Kaktusblüte und *Black~Kosar* gefällt dies.
  7. Ꮗιℓ∂єsαu

    Ꮗιℓ∂єsαu Forenprofi

    Hallo Der Versucher,
    zuerst einmal Danke für deinen Beitrag zum Thread. Die vorhanden Probleme sind und waren schon immer bekannt. Das wissen sicher alle Spieler genau. Das heißt aber nicht, dass es so in Ordnung ist. Sinn und Zweck der Beiträge ist es etwas ins Rollen zu bringen und nicht das Problem als "bekannt" und deswegen als "akzeptabel" einzustufen. Es gibt überall Diebe und Mörder. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie deswegen zu tolerieren sind. Botten und die Nutzung von illegalen Drittprogrammen ist laut den heute gültigen AGBs verboten und wird auch angeblich sanktioniert. Natürlich besteht dieses Problem schon 16 Jahre. Auch ich bin seit den Anfängen von Seafight dabei und weiß nur zu gut, wie es mich geärgert hat, wenn jemand unter Licht mir die Glitzis vor der Nase geklaut hat und das am laufenden Band. Damit soll jetzt Schluss sein. Die Botter stopfen ihre Kutter voll mit In Game Items und erledigen Saisonaufgaben "im Schlaf" und die restlichen Spieler sollen dies weiterhin tolerieren? Dazu habe ich nur eines zu sagen. NEIN nicht mit mir. Bigpoint soll endlich durchgreifen und dieses Lumpenpack aus dem Spiel entfernen, und zwar dauerhaft oder wie bereits gesagt die AGBs auf den Schrott werfen. Warum sollen sich die Spieler an AGBs halten, wenn sie nicht implementiert und umgesetzt werden.

    Ich nehme euch beim Wort:
    "Wir freuen uns immer, wenn unsere Nutzer sich für einen fairen Spielablauf
    engagieren. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei uns!"
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2022
  8. BEEER!

    BEEER! Nachwuchs-Autor

    Und was gedenkst du zu machen ?
     
  9. Ꮗιℓ∂єsαu

    Ꮗιℓ∂єsαu Forenprofi

    Hallo Beeer!
    Die Zukunft von Seafight wird davon abhängen, ob das Spiel auch ohne die Botterbande oder sonstigen Lumpen finanziell betrachtet überleben kann. Die Spieler können nur Beiträge verfassen und andere auf die bestehenden Probleme aufmerksam machen. Was und wie Bigpoint sich bezüglich der Zukunft von Seafight entscheidet, können wir nicht beeinflussen. Wir können nur im Forum den Problemen, Forderungen oder Wünschen durch unsere Beiträge Ausdruck verleihen. Es wäre zweifelsfrei wünschenswert, wenn alle Spieler auf Basis gleicher Regeln spielen würden und auch so gleiche Chancen hätten. Dies ist momentan definitiv nicht gegeben und deshalb schreiben wir alle unsere Beiträge. Es bleibt abzuwarten, was sich daraus entwickelt. Ich bin kein Hellseher und zaubern kann ich auch nicht. Dennoch werde ich weiter an diesem Problem arbeiten bis es endlich gelöst wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Mai 2022
    Andrea~Doria und Kaktusblüte gefällt dies.
  10. xxxx³

    xxxx³ Laufenlerner

    Ist schon richtig hier, aber mal wen interessierts, und mit so einer Liste kann doch keiner was anfangen, zu mindesten nicht auf den PvE Servern.
     
  11. xxxx³

    xxxx³ Laufenlerner

    Ist nicht das einzige Merkmal einer Datenverletzung, reicht schon zwei relevante Daten in einer Liste öffentlich zu machen. Und nebenbei über gesetztliche Daten brauche wir hier überhaupt nicht diskutieren, da angenommen werden muß, daß PB ja auch Rechtberater inne hat und sicherlich wissen wie man mit Recht umgehen muß, auch mit den Lücken. Damit liefern wir, nur Luftbeiträge und Beiträge, wie man einiges Umgehen kann.
     
  12. *DeLetEd*

    *DeLetEd* Lebende Forenlegende

    und wir reden hier von null relevanten daten.
    also ... soweit zum thema "luftbeiträge" ;)
     
  13. ´Jagdwolf

    ´Jagdwolf Foren-Graf

    Du liegst sowas daneben, daß Du nicht merkst was Du schreibst. Das ist doch nur Rechthaberei. Nur in eins liegen wir auf einer Welle
    Oma´s und Co. müssen von Karte.
     
  14. *DeLetEd*

    *DeLetEd* Lebende Forenlegende

    nehmen wir mal dieses capture hier

    wenn SF diesen debuff-träger in einer liste aufführt, dann passiert was:
    • Rainbow Power, Rangerstr. 39, 41826688 Düsseldorf zeigt BP an wegen einer datenschutzverletzung
    • Max Mustermann, Bahnhofstr. 999, 12345 Berlin zeigt BP an wegen einer datenschutzverletzung
    • nichts
     
  15. Ꮗιℓ∂єsαu

    Ꮗιℓ∂єsαu Forenprofi

    Moin Seafighter,
    wir ziehen alle am gleichen Strang. Leider habe ich gestern die völlig schmerzfreie Reaktion der Spieler wieder einmal in Reinkultur sehen dürfen. Kaum beginnt ein neues Event, bei dem man sein Schiff mit den In Game Items im Shop spielerisch ausbauen kann, laufen die Botter heiss. Auf jeder Karte sieht man sie. Aggro Bots, Event bots, die alles ballern, was zum Event gehört und was macht Bigpoint? Ich sag es euch. In Bezug auf die Botter, nichts! Bigpoint wartet nur darauf das möglichst viele Spieler die Piratenprise und vielleicht auch ein oder zwei Eventpakete kaufen. So sieht die Realität aus und nicht anders. Dies wäre der ideale Moment und einen Botscan zu starten. Aber nein, das funktioniert so nicht und genau dieser Umstand ist das eigentliche Problem. Deshalb der Thread mit dem Wunsch nach einer Auflistung aller täglich gesperrten Spieler (Schiffsnamen und die Länge der Sperre reicht), damit wir endlich mal sehen können, das Bigpoint überhaupt ernsthaft aktiv gegen die Botterlumpen vorgeht und nicht nur Sprüche klopft. Wenn alles so bleibt wie bisher und wir weiter schreiben wie die Blödmänner und Bigpoint weiterhin nichts macht außer Sprüche zu klopfen, tja dann ändert sich . . . ihr wisst schon. Nichts. Ich glaube Bigpoint hat auf Grund seines Verhaltens wohl eher wirtschaftliche Interessen. Das Spiel wirklich von den seit 16 Jahren frei laufenden Bottern und Löchern im Programm zu säubern sehen sie wohl eher nicht als ihre primäre Aufgabe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Mai 2022
    Andrea~Doria und k95139zi gefällt dies.
  16. k95139zi

    k95139zi Kommandant des Forums

    Hauptsache die Jungs vom Graphikteam liefern ab: Leuchtturm im sicheren Hafen und Vulkan auf der Riss :D.Da fehlen mir die Worte.


    Sie würden sicherlich noch mehr gamer an ihren Kassen sehen.

    Mit den anderen Unzugänglichkeiten im game kann ich leben und arrangiere mich damit seit Jahren. Mit der Botterei aber nicht. Verbrenne doch nicht meine Kohle und sehe die Schurken lachend in den Ecken stehen.
     
    Andrea~Doria und WOODESROGERS) gefällt dies.
  17. ´Jagdwolf

    ´Jagdwolf Foren-Graf

    Selbst in jeden Verein darf man keine schwarze Liste öffentlich machen, da haste gleich eine Datenschutzverletzung an die Backe mit schwere Folgen für den Verein. Schon das Nennen der oben aufgeführten Liste hat ungeahnte Folgen für den der das Veröffentlicht. Und was soll das mit Adresse, soll man jetzt jemand mit Schläger hinschicken oder Demotrieren vorm Haus, Auto zerkratzen usw. Was soll der Blödsinn, ist doch im Grunde nur ein Spiel von vielen. Ich glaube Du entwickelst Dich zum Agro Schreiber.
     
  18. ´Jagdwolf

    ´Jagdwolf Foren-Graf

    Da haste Recht, PB wenn die schon nicht die Agro und Oma´s in den Griff bekommen, sollten dann schon mehr für Anfänger und normale Spiele tun. Beispiele gibt es genug aus den Anfangsjahren und die heutigen Event´s müssen angepasst werden, Werbung über entsprechende Medien usw. der Leumund von BP muß drastisch verbessert werden. Schnellerer Aktivierungsanreiz für inaktive Schiffe nicht erst nach 4-5 Monaten. Zum Beispiel mit Perlen, Krieg fahren ist teuer und in Gilden aktiv mitarbeiten ist dann schon sehr schwierig.
     
  19. ´Jagdwolf

    ´Jagdwolf Foren-Graf

    Ich glaube Bigpoint hat auf Grund seines Verhaltens wohl eher wirtschaftliche Interessen. Genau so ist das , die Spiele Industrie ist ein Milliardengeschäft und jeder will da was vom Kuchen abhaben. Das ist nun mal oberstes Gebot in jeden Unternehmen, danach ordnet sich alles andere ein. Wenn die Quoten nicht mehr stimmen wird umgebaut oder aus dem Programm genommen. Daran werden die Spieler überhaupt nicht ändern können.
     
  20. *DeLetEd*

    *DeLetEd* Lebende Forenlegende

    ja, aber das ist RL. die vereinsmitglieder haben namen und adressen, haben ggf sogar einen vertrag mit dem verein. müssen mit ihrem namen und ihrer unterschrift satzungen bestätigen, spielerpässe unterschreiben, kennen sich untereinander.
    SF ist kein RL. deine gildenkollegen heißen black pearl, störtebeker und noch irgendwas mit death. das sind fantasienamen, die nicht nachzuverfolgen sind.

    wir bräuchten hier nen platzwart, hafenmeister, eine wasserschutzpolizei. jemand der von BP die legitimation bekommt, die einhaltung der rechte und pflichten durchzusetzen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Die Seite empfehlen